Erneut Rekordspende

Der Saarbrücker Frauenlauf 2019 hat wie wieder, wie in den beiden letzten Jahren, für Spenden mit einer Rekordsumme von insgesamt 4.000 Euro gesorgt. Der Erlös geht 2019 an die Saarländische Krebsgesellschaft.

4000 Euro gehen an die Saarländische Krebsgesellschaft e.V., v.l. Nicole Leber, Dr. Steffen Wagner, Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, Sabine Rubai und Katharina Kunze - LHS

4000 Euro gehen an die Saarländische Krebsgesellschaft e.V., v.l. Nicole Leber, Dr. Steffen Wagner, Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, Sabine Rubai und Katharina Kunze - LHS

4000 Euro gehen an die Saarländische Krebsgesellschaft e.V., v.l. Nicole Leber, Dr. Steffen Wagner, Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, Sabine Rubai und Katharina Kunze - LHS

„Es ist schön zu sehen, dass die Teilnehmerinnen nicht nur für sich, sondern vor allem auch für andere etwas Gutes getan haben. Dank ihres Engagements können wir gemeinnützige Organisationen wie die ‚Krebsgesellschaft‛ unterstützen.“
Charlotte Britz, Oberbürgermeisterin

Der diesjährige Saarbrücker Frauenlauf hat wie bereits im letzten Jahr für Spenden mit einer Rekordsumme von insgesamt 4.000 Euro gesorgt. Der Erlös geht in diesem Jahr an den Verein „Krebsgesellschaft“. Speziell die Betreuung von Frauen mit Brustkrebs soll dadurch gefördert werden. 

Unter dem Motto „Wir sind da, wenn plötzlich alles anders ist“ beraten und begleiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins Menschen mit einer Krebserkrankung und deren Angehörige.

Seit über 60 Jahren ist der Verein für das Wohl krebskranker Menschen im Saarland tätig. Das Gesamte Team freut sich riesig über die Rekordspende.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz dankte allen Läuferinnen, Vereinen, Spendern und weiteren Unterstützern für ihren Einsatz. Nur durch deren Engagement sei eine solche Unterstützung gemeinnütziger Organisationen im Rahmen des Frauenlaufs möglich.

Saarbrücker Frauenlauf 2019 - Frauenbüro (Fotostudio Schäfer)

Saarbrücker Frauenlauf 2019 - Frauenbüro (Fotostudio Schäfer)

Saarbrücker Frauenlauf 2019 - Frauenbüro (Fotostudio Schäfer)

Rückblick auf den 18. Frauenlauf

Bei idealem Laufwetter startete Oberbürgermeisterin Charlotte Britz am Samstag, 25. Mai, den 18. Saarbrücker Frauenlauf auf den Saarwiesen unterhalb des Staatstheaters.

Auf der Distanz von 10 Kilometern dominierten die Frauen vom SV Schlau.com Saar 05 Saarbrücken. Es gewann die Vorjahressiegerin Ann-Cathrine Jülich  mit einer Siegerzeit von 41:20 Minuten, auf den Plätzen zwei und drei folgten Cornelia Thon in 42:21 Minuten und Clara Zschocke in 42:30 Minuten.

Bei den 4,5 Kilometer Läuferinnen siegte die junge Merle Biehler vom LC Rehlingen in ganz starken 18:50 Minuten. Fast zwei Minuten später, in 20:47 Minuten folgte Silke Uibel und Neschaat Tadjrischi belegte mit 21:01 Minuten Platz drei.

Beim Walking gewann wie in den beiden letzten Jahren Sarah Zech (Frauen Fitness Saarbrücken) in 32:22 Minuten, nur wenig später erreichte Mary Jackson-Thiel vom TV Rußhütte das Ziel (32:29 Minuten). Dritte wurde Hilke Wunn (TV Holz) in 33:39 Minuten.

Alle Teilnehmerinnen, das Veranstaltungsteam sowie alle Helfer und Helferinnen konnten sich über eine gelungene Veranstaltung und beste Stimmung freuen.

Hintergrund

Als reiner Benefizlauf kommen beim Saarbrücker Frauenlauf Gesundheit, Spaß und Laufen für einen guten Zweck zusammen. Er wird von der Landeshauptstadt Saarbrücken in Kooperation mit dem TV Rußhütte und dem FrauenForum Saarbrücken veranstaltet. Zudem ist er auf engagierte Hilfe mit Herzblut, Vereine, Frauengruppen, Organisationen wie die Polizei, die Arbeiterwohlfahrt, das Rote Kreuz und seine großzügigen Sponsoren angewiesen.

Dazu kommen viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer und die Sparkasse Saarbrücken als Hauptsponsor. Alle zusammen haben die Unterstützung für Saarländische Krebsgesellschaft e.V. ermöglicht.

Weitere Informationen

Frauenbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken, Nicole Leber, Tel. +49 681 905-1326, E-Mail: frauenbuero@saarbruecken.de